Wofür wir stehen

Der Landesjugendring Berlin ist der Zusammenschluss der Berliner Jugendverbände. Als Zusammenschluss vertritt der Landesjugendring die Jugendverbände nach außen.

Der Landesjugendring Berlin setzt sich ein für die Verwirklichung des Rechts Jugendlicher auf gesellschaftliche Teilhabe in der demokratischen Gesellschaft. Gesellschaftliche Teilhabe beruht auf Mitbestimmung, Selbstorganisation und ehrenamtlichem Engagement. Die Arbeit des Landesjugendrings orientiert sich an diesen Prinzipien.

Selbstorganisation ist das zentrale Strukturmerkmal der Jugendverbandsarbeit. Mitbestimmung steht für das Recht von Kindern und Jugendlichen, in allen sie betreffenden und sie interessierenden Fragen mitzugestalten. Mitbestimmung und Selbstorganisation münden vielfach in der Übernahme von Verantwortung, in ehrenamtlichem Engagement.

Jugendverbände sind Orte, an denen Jugendarbeit von jungen Menschen selbst organisiert, gemeinschaftlich gestaltet und mitverantwortet wird. Kinder und Jugendliche lernen in Jugendverbänden, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Sie vertreten hier ihre eigenen Interessen und setzen sich für andere ein. Jugendverbände sind Orte nicht-formalen Lernens, an denen sich Kinder und Jugendliche Wissen, Werte, Selbst- und Sozialkompetenz aneignen.

Nachhaltigkeit, Mitbestimmung & Partizipation, Selbstbestimmung, Ehrenamt und Parteilichkeit durch Werteorientierung: das sind die Qualitätskriterien der Jugendverbandsarbeit.