MJSO in Berlin

Migrant_innenjugendselbstorganisationen (MJSO) sind Interessenvertretungen junger Menschen mit eigener oder familiärer Zuwanderungsgeschichte, die sich für ihre soziale, politische und gesellschaftliche Gleichstellung einsetzen. Ihr Ziel ist es,  Partizipationsmöglichkeiten in allen gesellschaftspolitischen Bereichen zu fördern. MJSO sind offen für alle Jugendlichen.

In ihrer alltäglichen Arbeit leisten MJSO einen stetigen Beitrag dafür, unsere Gesellschaft zu formen, die Gleichberechtigung, Freiheit und die Gewährleistung demokratischer Grundrechte für alle Bevölkerungsmitglieder bietet. Vor allem stellen sie jedoch wichtige Akteure dar, die die Stimmen vieler bündeln und denen es gelingt, Interessen zu artikulieren, die sonst ungehört bleiben. Um die Interessen ihrer Mitglieder zu vertreten und ihnen einen Raum zur Ausübung dieser Interessen zu öffnen, bedienen sich MJSO eines vielfältigen Aktionsspektrums. Sie reichen von Beratungsangeboten und Informationsvermittlung über die Bereitstellung von Kultur-, Bildungs- und Freizeitangeboten bis hin zur politischen Einflussnahme im Sinne zivilgesellschaftlichen Engagements.

Jugendmigrationsbeirat Berlin

Der Jugendmigrationsbeirat Berlin ist ein Zusammenschluss von neun in Berlin aktiven Jugendverbänden, deren Mitglieder mehrheitlich junge Menschen mit (familiärer) Migrationsgeschichte sind. Der Beirat versteht sich als Interessenvertretung seiner Mitglieder und als Instrument direkter politischer Partizipation.

Am 24. November 2014 fand in Berlin der gemeinsame Fachtag "'Es ist extrem wichtig, dass wir hier sind' - MJSO im Spannungsfeld von hohem Engagement und geringer Anerkennung" des Landesjugendrings mit sieben Berliner MJSO statt. Die Dokumentation ist jetzt erhältlich.

Im Rahmen des Projekts „Partizipation - Bildung - Integration“ wurden ein Flyer und eine Broschüre erstellt, in der die Verbände des MJSO-Netzwerkes im Landesjugendring Berlin die Inhalte und Zielsetzungen ihrer Verbandsarbeit einem breiteren Publikum präsentieren.

Gemeinsam mit dem Landesjugendring haben einige Berliner Migrant_innenjugendselbstorganisationen ein Netzwerk gegründet. Das Netzwerk erhöht die Präsenz und die Sichtbarkeit der Jugendverbände und ihrer formulierten Interessen nach außen.