Studie: „Armutsmuster in Kindheit und Jugend“

Kinderarmut ist in Deutschland oft ein Dauerzustand. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bertelsmann Stiftung.

Wächst in unserem Land ein Kind in Armut auf, bleibt es meistens für längere Zeit arm. Rund 21 Prozent aller Kinder leben über mindestens fünf Jahre dauerhaft oder wiederkehrend in einer Armutslage. Oftmals sind sie vom gesellschaftlichen Leben abgekoppelt. Um das zu ändern, braucht es neue familienpolitische Instrumente, so die aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung.