Politischer Abend 2016: Wie Berlin eine neue Heimat werden kann

In vier Werkstätten haben Jugendverbände und Jugendbildungsstätten mit Unterstützung des Landesjugendring Berlin die Stimmen und Positionen von jungen Geflüchteten gesammelt. Beim Politischen Abend am 6. Dezember haben die jungen Menschen gemeinsam in einem World-Café und Gesprächsrunden ihre Ergebnisse und entstandenen Kunstwerke präsentiert und mit Besucher_innen diskutiert.

Mit einem kunstpädagogischen Ansatz sind in den Werkstätten Filme, Texte und Fotografien entstanden, die die Stimmen und Positionen junger Geflüchteter sammeln. Das CVJM-Ostwerk stellte Texte, Reportagen und Gedichte vor, die ver.di Jugendbildungsstätte Konradshöhe zeigte Filme von jungen Neu-Berliner_innen. Der BDKJ Berlin hatte sogar eine neun Meter lange Graffiti-Wand mitgebracht, die junge Geflüchtete mit den Worten „Bunt Berlin“ gestaltet hatten. Der KINDERRING stellte Airbrush-Bilder und bedruckte T-Shirts aus und informierte mit einem Film über den Hintergrund des Projekts. 
 
Einen Bericht zum Politischen Abend gibt es auf dem Blog zum Förderprojekt unter
www.jung-gefluechtet-selbstbestimmt.de.