Kinder- und Jugendwahlprojekt U18 zur Bundestagswahl 2013!

U18 - Die Wahl für Kinder und Jugendliche
Weitere Informationen: www.u18.org

Am 13.09.2013 ist es wieder soweit - alle Kinder und Jugendlichen unter 18 können im Rahmen der U18-Wahl ihre Stimme abgeben!

Politische Bildung mit U18

Die Kinder- und Jugendwahl U18 soll junge Menschen an demokratische Mitwirkung, Parteiprogramme und Wahlverfahren heranführen. Tolle Ideen für Aktionen und Projekte werden schon weit vor dem Wahltag umgesetzt. Die Vorbereitungsphase der Wahl hat aus Sicht der Initiatoren besonderes Gewicht, denn hier setzen sich die Kinder und Jugendlichen mit politischen Inhalten und Prozessen sowie Parteien und Politiker_innen auseinander. Der Landesjugendring Berlin ist Landeskoordinierungsstelle für U18 in Berlin. Das Deutsche Kinderhilfswerk übernimmt für die Bundestagswahl die bundesweite Koordination.

Wahllokal werden

Werdet Teil der U18-Kampagne! Wahllokale können sich jederzeit online registrieren. Eingerichtet werden können sie in Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen sowie Schulclubs, Bibliotheken. Auf öffentlichen Plätzen kann auch in mobilen Wahllokalen gewählt werden, die jungen Wähler_innen müssen sich zuvor nicht anmelden.

Ein großes Netzwerk aus öffentlichen und freien Trägern stützt in Berlin die U18-Aktivitäten. Beratung leisten in jedem Berliner Bezirk die U18-Koordinierungsstellen.

U18 – Mehr als Wählen

Die Auseinandersetzung mit den Parteien und ihrer Politik ist den U18-Akteur_innen besonders wichtig. Es werden dazu Zusammenfassungen der Parteiprogramme bereitgestellt und viele Methodentipps weitergegeben. Das Bildungsmaterial zur Bundestagswahl ist kostenlos.

Auch die U18-Wahllokale lassen sich viel einfallen: insgesamt 24 Projekte werden 2013 vom Jugenddemokratiefonds gefördert, um ihre Ideen zur politischen Bildung zu entwickeln und umzusetzen. Bis zur Wahl im September ist also noch viel mehr los – in Neukölln zum Beispiel wird ein Kinderparlament simuliert, in Mitte fahren U18-Seifenkisten durch den Kiez und in Treptow-Köpenick entstehen Trickfilme zu den Parteiprogrammen.