Junge Geflüchtete: Fortbildung, Coaching und Beratung

Im Projekt „vom FÜR zum MIT“ können Berliner Jugendverbände und Jugendbildungsstätten individuell Fortbildungs-, Coaching- und Beratungsstunden nutzen, um Fragen und Bedarfe in der Arbeit mit jungen Geflüchteten zu klären.

Im März startete im Landesjugendring Berlin das Projekt „Vom FÜR zum MIT“. Mit dem Projekt sollen Strategien und Formate entwickelt werden, um jungen Geflüchteten einen gleichberechtigten Zugang in die Mitwirkungsstrukturen der Jugendverbandsarbeit zu ermöglichen und Jugendverbände und Jugendbildungsstätten in ihrer Zusammenarbeit mit jungen Geflüchteten zu unterstützen.

Im Projekt steht ein Kontingent an Fortbildungs-, Coaching und Beratungsstunden bereit, das von Berliner Jugendverbänden und Jugendbildungsstätten individuell genutzt werden kann. Dazu gehören

  • rechtliche und pädagogische Fragen
  • Methodenseminare
  • Beratungen oder Coachings zu Themen wie Organisationsentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Strategieentwicklung, Leitbildentwicklung, etc.
  • konkrete Anliegen, z.B. Umgang mit Vorurteilen im Verband, Planung eines Projekts, Kampagnenentwicklung, etc.

Auch bei der Suche nach geeigneten Referent_innen bietet der Landesjugendring Unterstützung an. 

Kontakt:
Jaqueline Kauka
Referentin für Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten
030 - 818 861 02
kauka@ljrberlin.de