Berlin, 22. Juli 2014 | Die Schule ist aus – und was passiert dann? Weg von der Theorie, rein in die Praxis! Noch wenige spannende FSJ-Stellen an der Schnittstelle zwischen Jugendverband und Schule zu vergeben.

Die Landesjugendringe Berlin und Brandenburg präsentieren das zweite Leporello mit Fortbildungen für Haupt- und Ehrenamtliche in der Jugendverbandsarbeit.

Neues Modul zur Inklusion in der Jugend(verbands)arbeit - Erweiterung zum Praxishandbuch Juleica-Ausbildung in Berlin

Empfehlung!

Der Film zur Jugendverbandsarbeit in Berlin

Selbstorganisation, Mitbestimmung und Ehrenamt sind die markanten Merkmale der Jugendverbandsarbeit. In acht Minuten erklärt der Film diese Begriffe anschaulich. Außerdem vermittelt er einen Eindruck von der Vielfalt der unterschiedlichen Verbände sowie von den Angeboten der Jugendverbände.

Weitere Meldungen

Einen umfassenden und kompakten Überblick über Aktionen und Projekte der beteiligten Institutionen bietet der „Berliner Sommerferien-Kalender 2014“. Auch Jugendverbände und Jugendbildungsstätten präsentieren einige ihrer Angebote.

Im Rahmen des Projekts „Partizipation - Bildung - Integration“ wurden ein Flyer und eine Broschüre erstellt, in der die Verbände des MJSO-Netzwerkes im Landesjugendring Berlin die Inhalte und Zielsetzungen ihrer Verbandsarbeit einem breiteren Publikum präsentieren.

11.06.2014 | Landesjugendring Berlin ruft die Kultusministerkonferenz auf, die Sommerferienregelung so zu gestalten, dass es verlässliche, sich überschneidende Zeiträume in allen Bundesländern gibt.

Alle Meldungen anzeigen