5.12.2017 | Wie stärkt man ehrenamtliches Engagement junger Menschen? Dieser Frage widmet sich der Politische Abend des Landesjugendring Berlin: Jugendverbände zeigen, welche wichtige Rolle Ehrenamtliche übernehmen und wo sie auf Hindernisse stoßen. Gemeinsam mit der Politik diskutieren sie, wie man mehr Zeit und Anerkennung für junges Ehrenamt erreichen kann.

Noch bis 1.12. Bilder hochladen: Beim Instagram-Wettbewerb "Ein Raum voll Ehrenamt" zeigen Jugendliche aus Berliner Jugendverbänden in Bildern, wie vielfältig ehrenamtliches Engagement junger Menschen aussehen kann. Als Gewinn winkt für alle Ehrenamtlichen auf dem Foto eine Fahrt mit Eintritt in den Leipziger Familienfreizeitpark BELANTIS. Das Gewinner_innen-Foto wird beim Politischen Abend am 5.12. gekürt.

28.11.2017 | Jugendbildungsarbeit und Rechtspopulismus sind die Themen des diesjährigen Juleica-Netzwerktreffens. Das anschließende Techniktreffen informiert über das Juleica Online-Antragsverfahren. Jetzt anmelden!

Empfehlung

Weitere Meldungen

Wie können die Interessen von Jugendverbänden im Jugendfördergesetz berücksichtigt werden und wie kann sich der Landesjugendring dabei positionieren? Darum geht es bei der Hauptausschuss-Klausur des Landesjugendring am 25. November. Vertreter_innen aus den Mitgliedsverbänden können sich hier anmelden.

15.11.2017 | Junge Ehrenamtliche sollen in Berlin ein ermäßigtes Monatsticket für den Öffentlichen Nahverkehr bekommen. FSJler_innen sollen einen Anspruch auf das Berlin Ticket S haben. Das fordert der Landesjugendring Berlin im Rahmen seiner Kampagne „EA‐TEAM: Mission gutes Ehrenamt“ von der Landespolitik. Ein vergünstigtes Ticket würde ehrenamtliches Engagement junger Menschen fördern und als wirkliche Anerkennung zählen.

18.11.2017 | „…hintergrund“ – nein danke! Der Jugendkongress des Jugendmigrationsbeirat Berlin beschäftigt sich dieses Jahr mit dem Thema „Was muss Bildung in einer diversen Gesellschaft leisten?“

Alle Meldungen anzeigen