Aktion "35-Stunden-Schulwoche" am Fernsehturm

35 Stunden pro Woche für Schüler_innen – inklusive Hausaufgaben, Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Nachhilfe: Das fordern wir von der Berliner Politik. Junge Menschen wollen sich schließlich zahlreich ehrenamtlich engagieren – nur brauchen sie dafür mehr Zeit.

Darum mobilisieren wir für eine Aktion zwischen Fernsehturm und Rathaus Passagen am 10. März 2018 um 12:30 Uhr: Mit einem riesigen Stundenplan zeigen Jugendverbände, was übrig bleibt, wenn junge Menschen keine Zeit mehr für ehrenamtliches Engagement haben und übergeben die Forderung vor Ort der Politik!

Schule ist heute ein Vollzeitjob. Kinder und Jugendliche arbeiten im Schnitt 38,5 Stunden pro Woche dafür. Ab Klasse 9 sind sogar 44 Stunden pro Woche die Regel. Zeit für Ehrenamt bleibt da häufig auf der Strecke. Die Bereitschaft junger Leute sich zu engagieren ist aber sehr groß. Darum fordern wir die 35-Stunden-Schulwoche, inklusive Hausaufgaben, Nachhilfe und Lernen.

Kommt am 10. März und unterstützt Berliner Jugendverbände bei ihrem Einsatz für mehr Zeit für junge Ehrenamtliche!